Exerzitienhaus
Himmelspforten

Locationnews

Umweltbewusst mit Zertifikat

14.07.2015

Das Exerzitienhaus Himmelspforten der Diözese Würzburg hat jüngst für sein Umweltmanagementsystem die EMAS-Registrierungsurkunde (Eco Management and Audit Scheme) erhalten. Rudolf Trunk, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt, überreichte die Urkunde im Beisein von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann, Kardinal Reinhard Marx und weiterer Mitglieder des im Haus tagenden Ständigen Rats der Deutschen Bischofskonferenz.

Abb. zu Artikel Umweltbewusst mit Zertifikat

Rektor Dr. Burkhard Rosenzweig und Verwaltungsleiterin Gudrun Dittmann-Nath nahmen die Urkunde entgegen. Damit ist das Exerzitienhaus eine von 16 mainfränkischen Einrichtungen, die die strengen Auflagen nach EMAS erfüllen und auch eine kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistungen anstreben. Das Exerzitienhaus Himmelspforten ist bereits seit einigen Jahren auch in den Kreis der "Besonderen Tagungslocations" aufgenommen, da die Tagungskapazitäten auch dem öffentlichen Markt zur Verfügung stehen.

„Die erfolgreiche Teilnahme an EMAS ist definitiv kein Kinderspiel“, sagte Trunk. Er ermutigte alle Beteiligten, dabei zu bleiben. „Seien Sie den Unternehmen und Menschen weiterhin ein Vorbild, gerade auch im Umweltschutz, damit möglichst viele Unternehmen Ihrem Engagement nachfolgen“, sagte Trunk.

„Es war kein einfaches Unterfangen, dieses Projekt in die Tat umzusetzen“, resümierte Rektor Rosenzweig die vergangenen zweieinhalb Jahre. Es sei aber dem Team des Exerzitienhauses immer mehr zum Anliegen geworden, die Anregung der Deutschen Bischofskonferenz in die Tat umzusetzen. Bischof Hofmann erklärte, er hoffe, das einzige Exerzitienhaus der Diözese bekomme durch die konsequent ökologische Ausrichtung noch mehr den Charakter eines Leuchtturmprojekts. „Mögen sich viele andere Häuser und Einrichtungen an diesem Beispiel orientieren.“

Besonderen Dank sprachen Rosenzweig und Dittmann-Nath Edmund Gumpert aus, dem langjährigen Umweltbeauftragten des Bistums Würzburg. Er hatte den Zertifizierungsprozess in Himmelspforten mit angestoßen und begleitete diesen auch nach seinem Ausscheiden als Umweltbeauftragter. Koordiniert wurde die Einführung des Umweltmanagements von einem Umweltteam unter Leitung der Umweltmanagement-Beauftragten Birgit Förster und Verwaltungsleiterin Dittmann-Nath, Hausmeister Günter Pöhland, Carolin Dürr (Küche) und Doris Heimsoth (Service).

Viel Lob zollte auch Kardinal Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, dem Haus. Die deutschen Bischöfe hätten in den vergangenen Jahren bei ihren regelmäßigen Sitzungen in Würzburg gemerkt, dass etwas Positives in Himmelspforten in Bewegung gekommen sei. Die EMAS-Zertifizierung gebe für die anderen Bistümer die Anregung, in den eigenen Häusern noch mehr auf ökologische Ausrichtung zu achten. „Wir bekommen hier immer bewiesen: Man kann ökologisch wirtschaften und gut essen.“ Damit sei hier auch schon konkret umgesetzt, was der Papst in seiner neuen Enzyklika „Laudato Si“ den Gläubigen nahelege: eine ganzheitliche und nachhaltige Ausrichtung der Lebensführung.

In der aktuellen Umwelterklärung des Exerzitienhauses Himmelspforten sind die bisherigen Umweltleistungen des Hauses ebenso dokumentiert wie die durch den Betrieb der Einrichtung verursachten Umweltauswirkungen. So wurde seit 2012 der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid um mehr als 54 Prozent gesenkt. Die Küche verarbeitet zu mehr als 80 Prozent frische Produkte aus der Region, die größtenteils ökologisch erzeugt sind. Das Wasser für die umfangreichen Grünanlagen kommt aus einer rund 60 Kubikmeter großen Regen- und Brunnenwasserzisterne. Papier und Büroartikel entsprechen höchsten sozialen und ökologischen Kriterien.

Locationdaten

Räume: 10

Raumgrößen: 14 - 150 qm

Kapazität: 160 Pers.

Ausstellungsfläche: 300 qm

Catering: gebunden

Eigene Logismöglichkeit:
81 Zimmer

Hotelkapazität im Umkreis von:
5 km: 1.000 Zimmer

Kontakt

Exerzitienhaus Himmelspforten
Mainaustraße 42
97082 Würzburg

Tel. +49-(0)931-38 66 80 00
Fax +49-(0)931-38 66 80 09
Email
Homepage

340 Seiten dieser Location wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.