Abb.
Hans-Peter Porsche Traumwerk

Traumwelt Traumwerk

Der Name Porsche steht für eines der beeindruckendsten Kapitel der deutschen Industriegeschichte – er ist legendär und unmittelbar verbunden mit der Automarke. Der Begründer des Traditionsunternehmens war Professor Ferdinand Porsche, sein Enkel, Hans-Peter Porsche, arbeitete als Ingenieur und Produktionsleiter ebenfalls in der Sportwagenschmiede. Jahrzehnte später verwirklichte er einen Kindheitstraum: Im Berchtesgadener Land, nur 16 Kilometer von Salzburg entfernt, hat der heute 81-Jährige sein „Traumwerk“ entstehen lassen. Es ist eine öffentlich zugängliche riesige Privatsammlung von Modellautos und Modellzügen, von Spielsachen – und natürlich auch von auto- mobilen Klassikern. Das Gebäude beeindruckt und fasziniert mit einer Architektur, die auf wundersame Weise mit den kulissenbildenden Gipfeln der Chiemgauer Alpen kontrastiert, die Gebäudekubatur empfindet architektonisch die Endlosschleife einer Carrera-Bahn nach. Es ist ein Gesamtkunstwerk, das es in sich hat! Auf 2.500 m² Ausstellungsfläche wird u.a. die größte und (wahrscheinlich) wertvollste historische Blechspielzeugsammlung der Welt präsentiert und es gibt eine einzigartige Modellbahnwelt. Damit ist das Traumwerk eine erste Adresse für Familien, für Porsche-Fans und natürlich für Technikbegeisterte. Und für Veranstalter! Denn: Selbstverständlich bieten die Expositionen einen einzigartig-repräsentativen Rahmen für eine Vielzahl von möglichen Veranstaltungsformaten. Tagungsveranstaltern eröffnet sich die Möglichkeit, die komfortablen Arbeitsbedingungen des ebenerdig gelegenen und vom Besucherstrom nicht tangierten „Seminarraumes 911“ zu nutzen; lichthell und ergonomisch möbliert bietet er bis zu 36 Teilnehmern exzellente Arbeitsbedingungen. Das sogenannte Wechselwerk bietet 468 m² Aktionsfläche – es ist Teil der Exposition, kann aber nach Veranstalterwunsch möbliert werden. Dass neben einer Bühne hochmoderne Kommunikations- und Präsentationstechnik zur Verfügung steht, versteht sich. Und natürlich stehen zahlreiche Boliden für eine einzigartige Kulisse zur Verfügung. Hans-Peter Porsches Traumwerk ist eine Welt voller Wunder und Überraschungen – der Stoff, aus dem erfolgreiche Tagungen und Events maßgeschneidert konfektioniert entstehen.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die Möglichkeit, die Vielfalt, die große Zahl liebenswerter Spielsachen, die Einzigartigkeit sowie die Wertigkeit der Privatsammlung erleben zu dürfen und sie auch in Veranstaltungsplanungen einbeziehen zu können, macht das Traumwerk als Tagungs- und Eventlocation zu einer ersten Veranstaltungsadresse.

Das Restaurant im Traumwerk zeichnet für alle Cateringleistungen rund um Veranstaltungen verantwortlich. Die Küchencrew verwöhnt mit regionalen und mediterranen Spezialitäten.

Hans-Peter Porsche Traumwerk
Zum Traumwerk 1
83454 Anger

phone +49 8656 989500
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
eine im Berchtesgadener Land vor wenigen Jahren entstandene Erlebnis- Ausstellung; die hohe Qualität der Architektur, die Expositionen und das Interieur rechtfertigen den Anspruch an ein Gesamtkunstwerk. Präsentiert wird die Privatsammlung von Hans-Peter Porsche: Blechspielzeug, Eisenbahnen und Sportwagen verdichten sich zum „Erlebnis Traumwerk“. Veranstaltern stehen zahlreiche Möglichkeiten offen, Tagungen und Events in unmittelbarer Nähe zu den Ausstellungen durchzuführen und sie gegebenenfalls auch in Veranstaltungsplanungen einzubeziehen.
Räume: 2
Raumgrößen: 45 - 468 qm
Kapazität: 300 Pers.
Catering: gebunden
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 20 Zimmer
5 km: 90 Zimmer
15 km: 300 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Klausuren, Meetings, Präsentationen, Incentives, Messen, Vorträge, Kulturelle Veranstaltungen
60 Seiten dieser Location wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zur Location

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Locations die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.