Abb.
Haus der Technik

Hochmodern und mittendrin

Mitten im Leben, direkt am Hauptbahnhof, der Fußgängerzone und oberhalb der Ladenzeile liegt das Haus der Technik in Essen. Auf den ersten Blick vermutet man in diesem denkmalgeschützten Gebäudekomplex kein so großzügiges, modernes Kongresszentrum. Bis 1934 beherbergte das von Edmund Körner entworfene Haus die Essener Börse. Das Haus der Technik zog bereits 1927 hier ein und ist damit Deutschlands ältestes unabhängiges, technisches Weiterbildungsinstitut, das seine hochmodernen und medientechnisch bestens ausgestatteten Räume heute auch externen Kunden anbietet. Die Lage ist für Tagungsteilnehmer ideal – viele Hotels aller Kategorien sowie zahlreiche (auch günstige) Parkhäuser liegen in fußläufiger Entfernung. Hinter der historischen Backsteinfassade mit ihren markanten Arkaden und den kopfseitig vorspringenden Dreieckserkern liegt ein modernes Veranstaltungsareal mit insgesamt 35 Tagungsräumen, darunter zwei Hörsäle, sechs große Konferenz- und zahlreiche kleinere Workshopräume sowie viel Platz für Get together, Pausen oder begleitende Ausstellungen. Ein zurücknehmendes, fast minimalistisches Interieur bringt den Charme der 20er Jahre in Verbindung mit heutiger Moderne eindrucksvoll zur Geltung. Hohe Decken, große Fensterflächen, die geräumigen Foyers und Wandelgänge schaffen einen ganz eigenen Wohlfühlcharakter aus Raum und Licht. Der größere der beiden Hörsäle verfügt über 558 bequem gepolsterte Sitze, modernste Medientechnik und ist in zwei Sektionen teilbar. Sein Echtholzboden verleiht ihm eine angenehme Atmosphäre. Besonders beliebt sind die frisch renovierten Erkerräume mit ihren dreiseitigen Fensterreihen. Bis März 2019 entsteht zudem aus vormals sechs kleineren Räumen eine großzügige, variable Veranstaltungsfläche mit Arbeits- und Rückzugszonen für modernes Tagen. Interaktive Workshops, kreative Formate wie World Cafés, Townhalls oder Messen und Foren werden hier Platz finden. Das Team des Hauses bietet auf Wunsch eine Rundum-Versorgung von der Planung bis zur Durchführung der Veranstaltung inklusive Catering, technischer Betreuung und Hotelreservierung zu Sonderkonditionen an. Auch Rahmenprogramme werden gern organisiert. Diesbezüglich ist im Herzen des Ruhrgebietes vieles möglich.

Katrin Nauber-Happel

Fazit des Fachautors

Die klare Formensprache der Architektur des Hauses und sein
modernes Interieur vereinen sich zu einem sehr hellen, angenehmen Tagungsort mit stimmiger und zugleich ungezwungener Atmosphäre.

Die Lage in der City, direkt am Hauptbahnhof, mit nahen Hotels, Autobahnanschlüssen und Parkhäusern
ist ideal.

Bis März 2019 entsteht eine neue Fläche für kreative Tagungsformate.

Haus der Technik
Hollestraße 1
45127 Essen

phone +49 201 1803-301
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist ein modernes Kongresszentrum im Herzen Essens. Hinter der historischen Backsteinfassade des denkmalgeschützten Gebäudes mit seinen Arkadengängen und vorspringenden Erkern ewarten Sie 35 Veranstaltungsräume jeder Art und Größe - klimatisiert und ausgestattet mit modernster audiovisueller Technik.
Räume: 35
Raumgrößen: 30 - 580 qm
Kapazität: 560 Pers.
Ausstellungsfläche: 200 qm
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 500 Zimmer
5 km: 800 Zimmer
15 km: 1500 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Klausuren, Kongresse, Meetings, Praesentationen, Incentives, Messen, Vortraege, Kulturelle_Veranstaltungen
122 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.