Abb.
Hubertus-Hof

Spessart erleben

Der Spessart hat schon immer fasziniert und Phantasien beflügelt – Wilhelm Hauff hat der Gegend ein literarisches Denkmal gesetzt, der Stoff inspirierte gar zu einer Operette sowie zu Filmen. Das mag mit der Ursprünglichkeit und mit der Natürlichkeit der Landschaft zu tun haben, Rätselhaftes begeistert Menschen allemal. Das Geheimnisvolle ist einer aufgeklärten Zeit gewichen, geblieben ist die Faszination. Der ist der Inhaber des renommierten und erfolgreichen Seehotel Niedernberg – Das Dorf am See – Johann Weitz erlegen, als er im Jahr 2012 einen Gasthof im Spessart, zwischen Aschaffenburg und Miltenberg, nahe der Frankfurter City gelegen, für sich entdeckte – stark renovierungsbedürftig, aber in seiner Ursprünglichkeit einmalig und in weiten Teilen erhalten. Seitdem ist viel passiert: Das Anwesen wurde einer „Rosskur“ unterzogen, das Hauptaugenmerk galt dabei dem Ursprünglichen – es zu erhalten war eine der vordringlichsten Aufgaben. Und so präsentiert sich der Hubertus- Hof heute als liebenswertes Gebäudeensemble, das sich um einen geschlossenen Innenhof gruppiert. Seine Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig: Tagungsgruppen finden hier arbeitsfördernde Bedingungen für Gesprächskreise, Seminare und Meetings. Dafür stehen mehrere multifunktional nutzbare Arbeitsräume sowie ein stimmungsvolles Plenum – unterm Dach, mit liegenden Fenstern, hell und freundlich eingerichtet – zur Verfügung. Und man kann im Hubertus-Hof so herrlich ausgelassen feiern – Jubiläen, Hochzeiten, Geburtstage – mit guten Freunden und im Familienkreis. Immer aber wird gelten: Natürlich geht’s zu, auch hemdsärmelig, ohne Etikette, ohne Fassade, zahlreiche Rahmenprogramme sind organisierbar – das Haus provoziert das geradezu! Dazu präsentiert sich der liebenswerte Gastraum mit seinen vier Stuben in jahrhundertealtem dunklem Holz, Waidmannsutensilien tragen zur stimmungsvollen Atmosphäre bei. Die Situation öffnet sich zur Küche, die für jedermann begehbar und für Kochevents geeignet ist – die Hausherrin Gloria Weitz führt ihr Reich mit Charme, Souveränität und natürlicher Gastfreundschaft. Auf den Tisch kommt auch Traditionelles, frisch zubereitet. Im Hubertus-Hof genießen Veranstalter unverstellte Spessart-Atmosphäre in einem authentischen Umfeld.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die Besonderheit und Einzigartigkeit des Hubertus-Hofs liegt in der ursprünglichen Authentizität sowie in der Vielfalt seiner zur Verfügung stehenden Nutzungsvarianten begründet - Veranstalter haben unumschränkte "Verfügungsgewalt" über das Anwesen.

Die gastronomische Konzeption ist ein Kernstück der "Hubertus-Hof-Philosophie": Hemmschwellen sind nicht existent, das Ehrliche und Unverstellte ist gefordert und wird gefördert. Der Hubertus-Hof spricht Menschen an und macht gegenseitiges Erfahren möglich.

Hubertus-Hof
Bayernstraße 45
63863 Hobbach

phone +49 9374 9797060
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist ein ursprünglicher Gasthof im nördlichen Spessart, der aufwändig saniert und renoviert wurde. Alle Räume sowie der großflächige Innenhof des abgeschlossenen Anwesens sind während des Aufenthaltes jedermann zugänglich, alle Räume und Flächen können in Veranstaltungskonzeptionen eingebunden werden. Das „Mitmachen“ in der Küche ist Bestandteil des Konzeptes.
Räume: 5
Raumgrößen: 30 - 100 qm
Kapazität: 80 Pers.
Ausstellungsfläche:
600 m² (outdoor)
Catering: gebunden
Eigene Logismöglichkeit:
26 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Klausuren, Meetings, Praesentationen, Bankette, Incentives, Vortraege, Kulturelle_Veranstaltungen
250 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.