Abb.
Kraftwerk Rottweil

Wandlungsfähig und authentisch

Eigentlich ist es ein Idyll: Still fließt der Neckar durch‘s grüne Tal, die ältestes Stadt Baden-Württembergs, Rottweil, scheint weit weg zu sein. Aber: Ein martialisch wirkendes Fabrikgebäude vervollständigt die Ansicht. Bis in die Mitte der 70er Jahre wurde hier industriell produziert, Kohle verstromt. Der Bedarf der nahegelegenen Fabriken war immens. Vornehmlich Schießpulver wurde produziert, der Name Max Duttenhöfers, der auch Projekte Daimlers, Maybachs und Graf Zeppelins förderte, verbindet sich mit dieser Historie, die unter neuen Vorzeichen fortgeschrieben wird. Nach Jahren des Stillstands wurde das Areal zu neuem Leben erweckt – unter der Ägide der Agentur „trend factory“ macht das Kraftwerk weit über die Grenzen Baden-Württembergs auf sich aufmerksam. Die Unverwechselbarkeit und der raue Charme einer längst vergangenen Industrie verleihen der Location den Nimbus der Einzigartigkeit. Und fast will es scheinen, das die industrielle Vergangenheit weiterlebt. Wenig ist an der historischen Architektur verändert worden, neben der Installation von Kommunikations- und Präsentationstechnik sind alle Voraussetzungen für ein zeitgemäßes Veranstaltungsmanagement geschaffen worden. Dennoch: Das Kraftwerk präsentiert sich als „lebendige Ruine“, die den Blick auf ursprüngliche Nutzungen freigibt und so ihren einzigartigen Charme entfaltet. Für Veranstalter gilt: Neben Veranstaltungsflächen outdoor sind alle Räume umfassend und ohne Einschränkungen nutzbar und prägen Tagungen und Events durch nachhaltige Raumimpressionen, beispielsweise der ehemalige Turbinensaal, den Gäste über eine imposante Freitreppe erreichen. Als Herzstück gilt das ehemalige Kesselhaus, das von Veranstaltern unter dem Namen „Kolossaal“ zur Nutzung zur Verfügung steht: 14 Meter Deckenhöhe, 920 m² nutzbare Fläche und eine fest installierte Bühne umreißen die Basics. Weitere Räume, etwa der ehemalige Kohlebunker, die Schaltzentrale und auch der Raum der Wasseraufbereitung können in die Entwicklung von einzigartigen Veranstaltungskonzeptionen eingebunden werden. Das Rottweiler Kraftwerk präsentiert sich als beeindruckende, authentische und über-aus wandlungsfähige Location mit einer energiegeladenen Veranstaltungsatmosphäre.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die bewahrte und erhaltene Ursprünglichkeit, der rauhe Charme der einstigen Produktionsstätte sowie die Unverstelltheit aller Räume beeindrucken und lassen Historie ahnen.

Veranstalterfantasien sind keine Grenzen gesetzt, das Kraftwerk lässt uneingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten zu.

Das Team der „trend factory“ begleitet alle Veranstaltungen professionell – von der Anfrage bis zum Follow up.

Kraftwerk Rottweil
Neckartal 68
78628 Rottweil

phone +49 741 94 24 9 - 0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist ein imposantes historisches Industriedenkmal, das von Prof. Paul Bonatz errichtet wurde. Es beherbergt ein ehemaliges Kohlekraftwerk, das für die Stromerzeugung von Fabriken im Neckartal zuständig war. Heute ist es ein Veranstaltungsort von beeindruckender Authentizität geworden.
Räume: 10
Raumgrößen: 80 - 1000 qm
Kapazität: 1.500 Pers.
Catering: frei wählbar
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 100 Zimmer
5 km: 170 Zimmer
15 km: 1500 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Klausuren, Meetings, Praesentationen, Bankette, Incentives, Messen, Vortraege, Kulturelle_Veranstaltungen
119 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.