Abb.
Kurhaus Baden-Baden

Stilvoll und repräsentativ

„Auch am 10. August 1862 um vier Uhr nachmittags wimmelte es vor der bekannten ‚Conversation‘ in Baden-Baden vor Menschen. Das Wetter war herrlich; alles ringsum – die grünen Bäume, die hellen Häuser der anheimelnden Stadt, das wellige Bergland – kurz alles dehnte sich festlich …“. So beschreibt I. S. Turgenjew in seinem Roman „Rauch“ die Eingangsszene. Die Geschichte Baden-Badens ist mit dem Glücksspiel und dem Kurbetrieb verbunden, beides hat die Stadt bekannt und berühmt gemacht. Oscar Edouard Bénazet, der „Roi de Bade“ war es, der als Pächter des Casinos den Ort zur „Capitale d‘été“ Europas entwickelte. Er sorgte mit Mitteln aus den Spielbankeinnahmen für die Finanzierung von Gebäuden, Parks und Veranstaltungen und bescherte der Stadt damit eine außergewöhnliche Anziehungskraft. Und noch heute vermittelt sich diese unvergleichliche Atmosphäre, noch heute wirkt Baden-Baden mondän und das macht den Ort auch deshalb für Tagungsund Eventveranstalter so anziehend! Im Mittelpunkt des Interesses steht das repräsentative Kurhaus, dem architektonische Zitate des Schlosses Versailles nachgesagt werden. Wichtige und bedeutende Veranstaltungen, auch internationale, haben hier stattgefunden, NATO-Gipfel und G20-Treffen etwa, die Kür der „Sportler des Jahres“ findet alljährlich im Kurhaus statt. Das kann nicht Wunder nehmen, präsentiert sich das Raumangebot doch vielfältig und besonders hochwertig. Herzstück ist natürlich der Bénazet-Saal, der erst kürzlich eine Modernisierung erfuhr. Ebenfalls mit einer Bühne ausgestattet bietet der Runde Saal einen unmittelbaren Zugang zum erst 2014 errichteten Wintergarten – ein lichthelles und modernes Veranstaltungsrefugium. Eine Reihe weiterer, auch kleinerer Räume, stehen zur Verfügung; besonderer Erwähnung bedarf natürlich der Weinbrennersaal, der älteste Teil des Kurhauses, der insbesondere durch seine hohe Kassettendecke so repräsentativ wirkt. Das Veranstaltungsmanagement des Kurhauses arbeitet seit Jahren zuverlässig und professionell. Veranstaltern werden u.a. Leistungspakete offeriert, die neben der gastronomischen Versorgung auch die Bereitstellung hochwertiger und moderner Technik beinhaltet. Die große und beeindruckende Geschichte des Kurhauses wird fortgeschrieben!

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die besondere Atmosphäre Baden-Badens, seine Geschichte sowie die Architektur scheint
sich auf das Kurhaus zu fokussieren und machen den Ort zu einer einzigartigen Veranstaltungsdestination.

Veranstaltern steht eine großartige Infrastruktur zur Verfügung: Dazu zählen die stadtzentrale und gut erreichbare Lage, das Parkplatzangebot, die hochqualifizierte Gastronomie sowie die Man-Power eines erfahrenen Serviceteams.

Kurhaus Baden-Baden
Kaiserallee 1
76530 Baden-Baden

phone +49 72 21 3 53-204
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist ein im 19. Jahrhundert vom Karlsruher Baumeister Weinbrenner im klassizistischen Stil errichtetes Kurhaus. Es beherbergt neben dem Casino, einer der bekanntesten Spielbank des Landes, und einer Gastronomie auch eine Vielzahl Veranstaltungsräume. Es gilt als architektonisches Gesamtkunstwerk und ist das Wahrzeichen Baden- Badens.
Räume: 8
Raumgrößen: 55 - 930 qm
Kapazität: 1.240 Pers.
Ausstellungsfläche: 500 qm
Catering: gebunden
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 1000 Zimmer
5 km: 1800 Zimmer
15 km: 2800 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Klausuren, Kongresse, Meetings, Praesentationen, Bankette, Incentives, Messen, Vortraege, Kulturelle_Veranstaltungen
156 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.