Abb.
Louis-Bührer-Saal

Begeisternde Architektur

„Ein wunderschöner Tempel voll von Spiritualität und belebender Energie“ urteilte Giora Feidman, der „Magier der Klarinette“, im Jahr 2007, als er anlässlich der Eröffnung des Louis- Bührer-Saals in Ludwigsburg spielte. Ein Urteil, dem Veranstalter blindlings vertrauen, denn der gebürtige Argentinier spielte bereits in allen wichtigen Sälen der Welt! Aber was macht diese „Spiritualität und Energie“ des Saales aus? Nun, es ist der Mix einer Vielzahl von Faktoren. Zunächst die Entstehungsgeschichte. Der Louis-Bührer-Saal ist in das Gebäude der 2007 neu eröffneten Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse Ludwigsburg integriert. Die wurde auf einem innerstädtischen Grundstück errichtet, das zu einer Brache zu verfallen drohte. Der Meisterschaft des Stuttgarter Architekturbüros Belz Lutz ist es zu verdanken, dass sich der in seinen Dimensionen beeindruckende Baukubus in die historische Bebauung des Umfeldes nahtlos harmonisch einfügt. Und wie selbstverständlich ist es gelungen, den Veranstaltungssaal in den architektonischen Kontext einzufügen und mit ihm gleichermaßen den Glanzpunkt aufzustecken. Veranstalter wissen das zu schätzen – sie profitieren von der repräsentativen Architektur, die auch für sich in Anspruch nehmen kann, höchst funktional, das heißt „veranstaltungstauglich“, und gleichzeitig schön zu sein. Während die klare Akustik unangestrengtes Zuhören möglich macht, wird das Interieur durch die warmen Töne dunklen Holzes geprägt; harmonisch fügen sich die zwei Ränge in das Halbrund, das von einer beeindruckend ausladenden Glaskuppel überspannt wird! Elektrisch betriebene Seilzüge gewährleisten die Verdunklung des Raumes, der im Übrigen technisch hochwertig ausgestattet ist. Ergänzt wird das Raumportfolio durch zwei Seminarräume, die mittels flexibler Trennwände auch miteinander verbunden werden können. Zusätzlicher Pluspunkt: Eines der Foyers – es gibt insgesamt zwei – ist mit dem begrünten Innenhof verbunden: Tagungspausen und Breaks erfahren so eine „natürliche“ Bereicherung. Apropos Foyers: Selbstredend sind diese Flächen ebenso für Präsentationen im repräsentativen Rahmen geeignet wie für die Bewirtung der Gäste. All das zusammengenommen ließ Feidman schwärmen – zukünftig werden das Veranstalter tun.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Einbindung in einen modernen innerstädtischen Bürokomplex und Ausstattung mit außerordentlich hohen technischen Standards; notwendige Serviceleistungen werden professionell vom Team des Forums am Schlosspark geleistet.

Stadtzentrale Lage nahe dem "historischen Ludwigsburg" mit der Möglichkeit, veranstaltungsbegleitend hochwertige Rahmenprogramme zu organisieren.

Beeindruckende Architektur verbindet Schönheit und Funktionalität.

Louis-Bührer-Saal
Uhlandstraße 10
71638 Ludwigsburg

phone +49 7141 910-3917
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist ein in die Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse Ludwigsburg eingebundener Veranstaltungssaal mit Seminarräumen und Foyerflächen. Eine beeindruckende Akustik, die ästhetische Einrichtung sowie die hervorragende Funktionalität sind hervorstechende Merkmale des Saales.
Räume: 3
Raumgrößen: 43 - 820 qm
Kapazität: 700 Pers.
Ausstellungsfläche: 270 qm
Catering: gebunden
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 197
5 km: 370
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Klausuren, Meetings, Praesentationen, Vortraege, Kulturelle_Veranstaltungen
191 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.