Abb.
Theater des Westens

Renommierstück in Berlins Westen

Das Theater des Westens ist eine der renommiertesten Kultureinrichtungen Berlins und es kann für sich in Anspruch nehmen, eines der bekanntesten Theater des Landes zu sein; das Haus hat selbst Geschichte geschrieben und war immer auch ein Spiegel seiner Zeit. Im Jahr 1896 im Stile des wilhelminischen Historismus in unmittelbarer Nähe zum Prachtboulevard Kurfürstendamm errichtet, erlebte das Theater in den Goldenen Zwanzigern seine erste Blüte. Stars und Sternchen gaben sich die sprichwörtliche Klinke in die Hand – unter ihnen auch die unvergessene Marlene Dietrich und die einzigartige Josephine Baker. In der jüngeren Geschichte hat das Haus als Ort gesellschaftlicher Ereignisse auf sich aufmerksam gemacht – etwa mit der Gala „Künstler gegen Aids“ und den Verleihungen des BZKulturpreises sowie des „First Step Award“. Seit dem Jahr 2003 firmiert das Haus unter dem Namen „Stage Theater des Westens“: Als Teil der Internationalen Unternehmensgruppe Stage Entertainment Group begeistert das Haus mit wechselnden Produktionen Berliner und ihre Gäste, zuletzt sorgten die Produktionen „Der Glöckner von Notre Dame“ und „Ghost“ für Furore. Allerdings steht das traditionsreiche Haus auch externen Veranstaltern, denen neben der spür- und erlebbaren Tradition auch ein repräsentativer Rahmen für Events wichtig ist, zur Verfügung. Faszinierend präsentieren sich das Entree sowie das 480 m² große Spiegelfoyer: Das durch hohe Bleiglasfenster eindringende Licht bricht sich in den großen Spiegeln, gewaltige Kristalllüster unter der Kassettendecke sorgen in den Abendstunden für die Illumination von Empfängen, Come-together-Situationen oder besonders stimmungsvoll inszenierten Pausen, in denen ein „flying buffet“ empfohlen wird. Die Exzellenz dieses Raumes prädestiniert ihn insbesondere für Hochzeiten, die Raumkulisse unterstreicht die Exklusivität von Familienevents. Im Zuschauerraum des Theaters finden 1.611 Gäste Platz – neben dem Hochparkett auch auf den Rängen. Anzumerken bleibt, dass nahezu jeder Sitzplatz einen unverstellten Blick auf die imposante Bühne garantiert. Leinwände sowie Präsentations- und Kommunikationstechnik komplettieren das Angebot dieser beeindruckenden Location, die sich insbesondere für repräsentative Events empfiehlt.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Das Theater des Westens beeindruckt durch unmittelbar erlebbare Berliner Theatergeschichte und besticht durch die Einmaligkeit seines Interieurs, die jeder Veranstaltung einen unverwechselbaren Rahmen gibt.

Die durch Größe und Anmutung komfortable Foyersituation ermöglicht die Umsetzung von Veranstaltungsdramaturgien, die neben dem Event im Theatersaal auch informelle Veranstaltungsteile berücksichtigt.

Theater des Westens
Kantstraße 12
10623 Berlin

phone +49 30 25929503
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist ein im Jahr 1896 errichtetes Theater, das in der Vergangenheit große Aufführungen mit Weltstars präsentierte. Seit dem Jahr 2003 wird das Haus von der Stage Entertainment geführt. Es beeindruckt mit seiner wundervollen Architektur und besticht durch die zentrale Lage in der Berliner West-City.
Räume: 5
Raumgrößen: 250 - 480 qm
Kapazität: 1.611 Pers.
Catering: gebunden
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 1500 Zimmer
Besonders geeignet für
Präsentationen, Incentives, Vorträge, Kulturelle Veranstaltungen, Großveranstaltungen
111 Seiten dieser Location wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.