News

GCB German Convention Bureau e.V. ernennt Nachhaltigkeitsbeauftragte

24.07.2013

Das GCB German Convention Bureau e.V. hat zum 1. Juli 2013 Christine Koch als Nachhaltigkeitsbeauftragte ernannt.


Die langjährige GCB-Mitarbeiterin hat in den vergangenen Jahren bei den zentralen Nachhaltigkeitsinitiativen des GCB aktiv mitgewirkt, darunter die Beantragung und inhaltliche Entwicklung der Seminare zum Nachhaltigkeitsberater, die das GCB gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) anbietet, die Entwicklung und Implementierung des Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche, die Green Globe-Zertifizierung des GCB sowie die nachhaltige Ausrichtung des Deutschlandstandes auf der IMEX 2013. In ihrer Funktion soll Christine Koch vor allem das Engagement der Marketingorganisation in allen Bereichen der Nachhaltigkeit - Ökonomie, Ökologie und Soziales - weiter verstärken.

Christine Koch ist bereits seit Mai 2000 beim GCB im Bereich Database Marketing tätig. Fachliches Wissen zum Thema Nachhaltigkeit hat sie unter anderem bei einer Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsmanager erworben.

Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB: „Ich freue mich sehr darüber, dass Christine Koch die neue Position der Nachhaltigkeitsbeauftragten beim GCB übernimmt. Mit der Schaffung dieses Aufgabenbereichs unterstreichen wir einmal mehr, wie wichtig das Nachhaltigkeits-Engagement, ganz im Sinne der drei Säulen der Nachhaltigkeit: Ökonomie, Ökologie und Soziales, für das GCB ist.“

Die hohe Bedeutung des Faktors Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche wird auch in der aktuellen Studie „Meeting- & EventBarometer“ 2013 bestätigt: fast jeder zweite Organisator von Meetings und Events bevorzugt Anbieter mit zertifiziertem Nachhaltigkeits-Managementsystem. Die deutschen Anbieter sind darauf gut vorbereitet: Fast 40 Prozent der Veranstaltungsstätten in Deutschland haben bereits ein Nachhaltigkeits-Managementsystem implementiert. Nahezu ein Drittel (27 Prozent) der Veranstalter bestätigt zudem, dass sich das Nachhaltigkeits-Engagement der deutschen Anbieter positiv auf die Qualität von Events auswirkt.

Vor diesem Hintergrund begreift das GCB seine Rolle als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Die Marketingorganisation für die deutsche Tagungs- und Kongressbranche setzt in diesem Zusammenhang nicht nur eine Vielfalt an Maßnahmen im Bereich der Nachhaltigkeit um, sondern nimmt auch interne Abläufe unter die Lupe: von der Nutzung intelligenter, nachhaltiger Mobilitätskonzepte über Mülltrennung bis hin zur Anschaffung von Büromaterial. Für dieses Engagement ist das GCB als Unternehmen seit 2012 Green Globe zertifiziert. Vor wenigen Wochen wurde außerdem der Deutschlandstand des GCB auf der IMEX 2013 ausgezeichnet: Für die nachhaltige Organisation des Standes kürten die IMEX und das Green Meeting Industry Council (GMIC) das GCB zum Gewinner des „Green Exhibitor Award 2013“.

Zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten des GCB zählen zudem unter anderem die Initiierung des Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungsbranche „fairpflichtet“ im Jahr 2012, der inzwischen bereits von mehr als 345 Unternehmen unterstützt wird, sowie Seminare zur Weiterbildung von Nachhaltigkeitsberatern in der Veranstaltungsbranche, die das GCB gemeinsam mit der DBU anbietet. Wichtige Impulse in die Branche sendet auch die „greenmeetings und events Konferenz“, die das GCB seit 2011 gemeinsam mit dem EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. zweijährig organisiert. Die nächste greenmeetings und events Konferenz wird vom 9. bis zum 10. Februar 2015 im neuen Kongresshaus Kap Europa der Messe Frankfurt stattfinden.

URL: www.gcb.de