News

Neumarkt profiliert sich als Tagungsort

17.05.2018

Mit dem Thema „Tagen“ schlägt die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz jetzt ein neues Tourismus-Kapitel auf und will sich ab sofort auf dem Tagungsreisemarkt profilieren. Erstmals in der Geschichte der verkehrsgünstig zwischen Nürnberg, Regensburg und Ingolstadt gelegenen ehemaligen Pfalzgrafenstadt wurde das Potenzial an Tagungsstätten und Locations gebündelt und professionell aufbereitet.

Abb. zu Artikel Neumarkt profiliert sich als Tagungsort


Die Broschüre „Tagen in Neumarkt“ und die Internet-Plattform www.tagen-in-neumarkt.de richten sich gezielt an Tagungsreiseveranstalter, Firmen und Vereine. Visuell und mit detaillierten Beschreibungen werden 17 unterschiedliche Räumlichkeiten für Tagungen, Seminare, Incentives und Bankette vorgestellt. Die Bandbreite reicht von Tagungsstätten in historischem Ambiente wie dem Reitstadel oder den Festsälen der Residenz über „Tagen im Kloster“ bis hin zu modernen Locations wie im Museum für historische Maybach-Fahrzeuge, im Umweltbildungszentrum „Haus am Habsberg“ oder im spektakulären Innovationszentrum Max Bögl.

In den letzten Jahren ist das Angebot an Tagungsorten in der Stadt Neumarkt gewaltig gestiegen. Die Eröffnung des Stadtquartiers NeuerMarkt mit Einkaufszentrum, Vier-Sterne-Hotel und multifunktionalem Cineplex-Kino eröffnete neue Möglichkeiten. Hoteliers investierten in ihre Häuser und erhöhten ihre Qualitätsstandards, verbunden mit der Schaffung weiterer moderner Tagungsmöglichkeiten. Jüngst wurde mit dem Klostersaal in den Räumen eines ehemaligen Kapuzinerklosters ein neuer Veranstaltungssaal eröffnet, der mit seiner Verbindung von Alt und Neu eine attraktive Facette im Angebot bildet. Neben den „harten Fakten“, also Ausstattungsmerkmalen und technischen Details der Tagungsräume, geben Broschüre und Website auch umfangreiche Tipps für touristische Rahmenprogramme – von Schauspiel- und Erlebnisführungen über die neuen Resilienz-Angebote „Resi to go“ bis hin zu überregional bedeutenden Museen wie dem weltweit einzigartigen Museum für historische Maybach-Fahrzeuge, dem Museum Lothar Fischer oder dem 1. Bayerischen Metzgerei- und Weißwurstmuseum mit „Weißwurst-Akademie“.

Ein Pluspunkt für die Stadt Neumarkt ist auch die geografische Lage, verbunden mit schneller Erreichbarkeit. So ist der Albrecht Dürer-Flughafen Nürnberg in 40, der Franz Josef Strauß-Flughafen München in 75 Minuten erreichbar. Direkt angebunden ist Neumarkt an die Autobahn A3 und die Bahn-Hauptverkehrsstrecke Nürnberg – Regensburg.

Broschüre „Tagen in Neumarkt“: Amt für Touristik der Stadt Neumarkt, Telefon 09181/255-125 (www.tagen-in-neumarkt.de).

URL: www.tagen-in-neumarkt.de