Abb.
Die geheime Welt von Turisede

Die geheime Welt der Turiseder

Das vergessene Volk der Turisede soll vor knapp 1.000 Jahren in der Zentrallausitz, irgendwo zwischen dem Spreewald, dem polnischen Bunzlau und dem niederschlesischen Görlitz gesiedelt haben. Deren Lebensweise wieder zu revitalisieren, hat sich eine Gruppe von Enthusiasten um Jürgen Bergmann verschrieben. Entstanden ist eine grüne Abenteuerwildnis voller verschlungener Wege, Geheimgänge, Wunderlichkeiten, einem Baumstammlokal und dem Theater „Krönum“. Durch die spielerische Verbindungen zwischen Kunst, Kultur und Natur ist die Welt von Turisede der passende Ort für kreative Fachtagungen. So wird die „Geheime Welt von Turisede“ beispielsweise jährlich im November im Rahmen einer Fachtagung der Querdenker präsentiert – ideal geeignet für Freizeitparkbetreiber, Architekten, Zoodirektoren, Amtsleiter, Künstler, Spielträumer und Interessierte; Andrea Grudda, Jürgen Bergemann und Kelvin Autenrieth haben hier schon referiert. Die Atmosphäre könnte geeigneter nicht sein: Es gibt keine geraden Linien, keine geometrisch korrekte Formen, dafür ist aber alles aus echtem turisedischen Baustoff, aus Holz gefertigt. Weitgereiste, die die Gastfreundschaft der Turiseder mehrere Tage in Anspruch nehmen, wohnen in Baumhäusern und können sich davon überzeugen, dass das Slawenvolk bereits allen erdenklichen Luxus kannten – vom Wasserklosett, über Kitchenetten bis hin zu komfortablen Liegemöglichkeiten. Das sind die Rahmenbedingungen, die Veranstalter in der geheimen Welt der Turiseder vorfinden, wenn sie kreative Workshops oder außergewöhnliche Events im Turisederland planen. Denn: Diese Welt übt natürlich eine große Faszination auf Gäste aus, die überträgt sich jedoch auch auf Firmenmitarbeiter und Kreative. Für deren Arbeitsprozesse steht neben dem Semibarum, einem Tagungsraum nebst einer Breakoutzone auch das Krönum, das „Theater zum Essen“ sowie eine Reihe von Grillplätzen und „Beratungsorten“ auf dem 10 Hektar großen Gelände zur Verfügung. Gruppen mit bis zu 200 Teilnehmern können im Reich der Turiseder ihrer Phantasie freien Lauf lassen, Projekte entwickeln oder an ihrer Teamfähigkeit arbeiten. Grenzüberschreitend steht dafür im polnischen Teil Bielawa Dolna auch ein Escaperoom sowie eine Camera obscura zur Verfügung

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Das Projekt präsentiert sich naturnah und grenzüberschreitend in den Neißeauen nördlich von Görlitz sowie in einem benachbarten polnischen Erlebnisdorf.

Für Gruppen, die mehrere Tage die Gastfreundschaft der Turiseder nutzen, stehen Übernachtungsmöglichkeiten, auch Gemeinschaftsunterkünfte, im ersten Baumhaushotel Deutschlands zur Verfügung.

Jährlich findet die Fachtagung "Erlebnisinszenierungen" im Abenteuerfreizeitpark statt.

Die geheime Welt von Turisede
Kulturinsel Einsiedel 1
02829 Neißeaue OT Zentendorf

phone +49 35891 49113
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist Teil des Betriebsgeländes der Künstlerischen Holzgestaltung Bergmann GmbH, deren Produkte (Baumhäuser, Kunstobjekte und Holzinstallationen) über ein hohes Maß an „Kreativpotential“ verfügen. Sie ist eine grüne Abenteuerwildnis voller turisedischer Wunderlichkeiten sowie mit zahlreichen Möglichkeiten für die Durchführung außergewöhnlicher Tagungen und Events.
Räume: 3
Raumgrößen: 100 - 500 qm
Kapazität: 199 Pers.
Catering: gebunden
Eigene Logismöglichkeit:
70 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Meetings, Praesentationen, Bankette, Incentives, Vortraege, Kulturelle_Veranstaltungen, Grossveranstaltungen
437 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.