Abb.
Schloss zu Hopferau

Für exklusive Sternstunden!

Im Schloss zu Hopferau ist vor etwa 70 Jahren eines der vielleicht wichtigsten Kapitel der Weltgeschichte geschrieben worden! Im Allgäu? In einem 550 Jahre alten Schloss? Ja, aber dazu später. Das Schloss präsentiert sich als kleines, feines Haus, in dem Qualität und Genuss praktizierte Kategorien sind, keinesfalls kann und will es elitär wirken. „Schlossherren auf Zeit“ wissen die hohe Aufenthaltsqualität zu schätzen und nutzen zudem exzellente Veranstaltungsbedingungen. Das Anwesen und der umgebende Park präsentieren sich als historische Kleinode, in denen Geschichte geschrieben wurde. Die gekonnte Verbindung von Historischem mit Modernem verleihen jedem Aufenthalt, jeder Tagung und jedem Event ihren besonderen Reiz. Diese Programmatik durchzieht alle Schlossbereiche! Die fünf zur Verfügung stehenden Veranstaltungsräume sind mit modernster und innovativer Tagungs- und Kommunikationstechnik ausgestattet, deren ursprüngliche Nutzung ist jedoch noch heute zu erkennen. Auf gleiche Qualitäten verweist der 15 Zimmer umfassende Logisbereich, der den architektonischen Schlossstrukturen folgt, jedoch äußert wohnlich eingerichtet und ausgestattet ist. Der wunderschöne Schlosspark kann und muss in Veranstaltungskonzeptionen eingebunden werden! Insbesondere für kleine Gruppen empfiehlt sich das Gartenhaus als Tagungsort. 20 Teilnehmer können – völlig ungestört – exklusiv arbeiten, das Grün der Umgebung lädt zu informellen Gesprächen ein. Und natürlich ist dieses Ambiente auch geeignet, um familiäre Festlichkeiten aller Art angemessen und ausgelassen zu feiern, für Shuttledienste steht ein originaler Rolls Royce zur Verfügung. Schloss Hopferau präsentiert sich als weltoffene, kosmopolitische Destination – wechselnde Ausstellungen namhafter Künstler der Gegenwart stellen das unter Beweis! Apropos: Hopferau hat eine „Sternstunde“ erlebt: Konrad Zuse lebte in den 40er Jahren im Schloss, entwickelte den ersten frei programmierbaren Computer der Welt, den Z4 und nahm ihn in Betrieb – das war die Geburtsstunde des Computers!, eine „Sternstunde der Menschheit“ und gleichzeitig eine einzigartige Situation für Schlossgäste, die sich von der Kreativität und dem Schöpfergeist des Erfinders inspirieren lassen.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die Vielzahl möglicher Veranstaltungsdaten in einer historischen Schlossanlage, die sich weltoffen und modern präsentiert, machen das Haus zu einer spannenden Location.

Der gelebte hohe Qualitätsanspruch machen das Anwesen zu einer Premiumlocation: alle (Full)Serviceleistungen werden mit Professionalität vorgetragen.

Die exzellente Schlossküche schöpft aus Produkten der Region.

Schloss zu Hopferau
Schlossstraße 9-11
84659 Hopferau

phone +49 83 64-98 48 90
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
ist ein von Ritter Sigmund von Freyberg-Eisenberg errichtetes Schloss, das als ältestes Deutschlands gilt. Seine Geschichte ist mit großen Namen verbunden: Georg Halbich war lange Zeit Besitzer, Paul Segisser und Konrad Zuse prominente Bewohner auf Zeit. Im Jahr 2011 erwarb die in Schwäbisch Hall ansässige BERA GmbH das Anwesen und betreibt es als Veranstaltungslocation und Hotel.
Räume: 5
Raumgrößen: 25 - 75 qm
Kapazität: 25 Pers.
Eigene Logismöglichkeit:
15 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Klausuren, Meetings, Praesentationen, Bankette, Incentives, Vortraege, Kulturelle_Veranstaltungen
120 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.