Abb.
Stadthalle Aalen

Brückenschlag in die Vergangenheit

Im Großraum Stuttgart gelegen, begeistert Aalen mit einer wunderbar erzählten Historie: Auf ihrem Weg durch Europa hinterließen die Römer ihre Spuren, die Industrialisierung begann bereits im Jahr 1671, als mit dem Abbau von Eisenerz und dessen Verhüttung begonnen wurde. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts präsentiert sich Aalen als Bahnknotenpunkt; aktuell prägen die mittelständisch ausgerichteten Branchen Werkzeug- und Maschinenbau, Optik, Papiertechnologie sowie IT die Wirtschaftsstruktur der ehemaligen Reichsstadt. Wichtiger Treiber der Entwicklung ist die Hochschule Aalens, die aktuell auf 6.000 Eingeschriebene verweist und sich gern mit dem Prädikat „Forschungsstadt“ schmückt. Mithin kann Aalen für sich in Anspruch nehmen, erfolgreich eine Brücke zwischen Historie und Moderne zu schlagen. In diesen Kontext fügen sich die Bedingungen, die Tagungs- und Eventveranstalter in Aalen vorfinden! Gleichermaßen symbolisch steht dafür der unmittelbar am Bahnhof der Stadt gelegene Kulturbahnhof (KUBAA); einst eine Reparaturwerkstatt für Lokomotiven, wurde das Gebäude vollständig entkernt und bietet nunmehr modernste Veranstaltungsbedingungen auf einer Aktionsfläche von 340 m² – inmitten der historischen Architektur. Nicht weniger interessant für Veranstalter dürfte die unmittelbar neben dem Limesmuseum Aalen gelegene Stadthalle sein! In der klare Linien und schnörkellosen Form präferierenden Architektursprache der 60er Jahre finden Tagungs- und Eventveranstalter exzellente Bedingungen für eine große Zahl unterschiedlicher Formate! Zur Verfügung stehen ein Großer und ein Kleiner – jeweils tagesbelichteter – Saal. Beide Räume verfügen jeweils über eine Empore und können mittels flexibler Trennwände miteinander verbunden werden – maximal knapp 900 Gäste können dann den unverstellten Blick auf das Bühnengeschehen genießen. Die Ausstattung mit moderner Kommunikations- und Präsentationstechnik versteht sich als Selbstverständlichkeit. Die Stadthalle verfügt über eine Küche, in der ein vertraglich gebundener Caterer die für jede Veranstaltung individuell entwickelte Cateringkonzeption umsetzt. Aalen schlägt Brücken in die Vergangenheit – wissend um die Wurzeln, mit fokussiertem Blick auf Veranstaltungserfolge!

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die Stadthalle Aalen präsentiert sich als Location, die einerseits von der Architekturästhetik der 60er Jahre, zum anderen durch ihr hohes Maß an Flexibilität profitiert.

Der städtische Kontext präsentiert sich historisch interessant und kreativ inspirierend, die urbane Lage sowie die zur Verüfung stehenden Parkplatzkapazitäten gewährleisten eine reibungslose An- und Abreise aller Teilnehmer.

Ein erfahrenes Cateringteam entwickelt individuelle Konzeptionen für jede Veranstaltung.

Stadthalle Aalen
Berliner Platz 1
73430 Aalen

phone +49 7361 958820
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
... ist eine in den 60er Jahren errichtete Stadthalle. Sie gilt als hochfunktional und flexibel und bietet mit dem Kleinen und dem Großen Saal Räume, die sich insbesondere für die Durchführung von Tagungen und Events mit einer großen Teilnehmerzahl eignen. Zwei weitere Räume stehen zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt die Stadt mit dem Kulturbahnhof über eine einzigartige Location, in der einst Lokomotiven repariert wurden.
Räume: 5
Raumgrößen: 54 - 684 qm
Kapazität: 1.800 Pers.
Catering: gebunden
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 650 Zimmer
5 km: 1000 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Meetings, Präsentationen, Messen, Vorträge, Kulturelle Veranstaltungen, Großveranstaltungen
37 Seiten dieser Location wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zur Location

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Locations die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.