Abb.
Stadthalle Limbach-Oberfrohna

Lange Tradition!

Die Limbacher Stadthalle erzählt eine lange Geschichte! Ihre interessante und abwechslungsreiche Historie reicht bis in das Jahr 1826 zurück, die Anfänge sind in dem damals errichteten Gasthof „Zum roten Hirsch“ zu finden. Der wurde beständig erweitert und umgebaut, seine Besitzer wechselten regelmäßig. Die wichtigste Zäsur in jüngerer Geschichte erlebte das Haus im Jahr 2001, als die Stadt Limbach die wohl umfangreichsten und aufwändigsten Sanierungsarbeiten und Erweiterungsbauten ausführen ließ. Drei Jahre später wurde das Ensemble dann der Öffentlichkeit übergeben und fungiert seitdem als regionales Veranstaltungszentrum sowie als Tagungs- und Eventlocation mit überregionaler Bedeutung. Signifikant ist das Zusammenspiel von Altem und Neuem – möglich macht das eine beeindruckende Glaskonstruktion: Sie verbindet nicht nur den historischen Teil, das Gebäude des traditionellen ehemaligen Hotels „Hirsch“, mit dem modernen Stadthallenbau, sondern dient im Innern auch als repräsentatives und lichthelles Entree, das gleichermaßen knapp 50 m² Aktionsfläche für Präsentationen und Ausstellungen bietet. Von besonderem Interesse dürften die zwei ebenerdig gelegenen Säle des Hauses sein – jeweils separat nutzbar, lassen sie sich mittels einer flexiblen Trennwand auch miteinander verbinden und bieten in summa knapp 800 m² Raum und Platz für eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten. Flexibel möblierbar steht darüber hinaus im Großen Saal eine fest installierte Bühne zur Verfügung. Die Einbeziehung der historischen Gebäudesubstanz gewährleistet zusätzlich nutzbare Flächen: Die Kapazitäten der 200 m² großen Hirschbar im ursprünglichen Hotelbau können ebenfalls in Veranstaltungsplanungen einbezogen werden – als gastronomisch nutzbare Fläche oder für separate Veranstaltungsteile. Künstlergarderoben und Lagerräume finden sich ebenfalls ebenerdig. Weitere zwei miteinander kombinierbare Tagungsräume stehen im Obergeschoss der Stadthalle zur Verfügung. Tagesbelichtet und mit moderner Technik ausgestattet sind sie kleineren Veranstaltungsformaten vorbehalten, alternativ stehen sie als Gruppenarbeitsräume für Konferenzen zur Verfügung. Die Limbacher Stadthalle knüpft an die Tradition des Ortes an und schreibt sie zeitgemäß fort.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die Stadthalle Limbach präsentiert sich als modernes Veranstaltungszentrum mit unverkennbar historischen Bezügen – funktional eingerichtet und ausgestattet, sind alle Anforderungen an eine moderne und zeitgemäße Tagungs- und Eventlocation erfüllt.

Die Flexibilität der Räume, die moderne Medientechnik sowie zahlreiche Möglichkeiten für diverse Möblierungen ermöglichen es, in der Stadthalle Limbach zahlreiche Veranstaltungsvarianten umzusetzen.

Stadthalle Limbach-Oberfrohna
Jägerstraße 2
09212 Limbach-Oberfrohna

phone +49 3722 469319
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
... ein modernes Veranstaltungszentrum, das nach umfassenden Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten, die im Jahr 2004 erfolgreich abgeschlossen wurden, als regionales Veranstaltungszentrum fungiert, jedoch auch für Tagungs- und Eventveranstaltungen überregionale Bedeutung hat. Signifikant ist die Verbindung von Altem und Neuem – das Gebäude des einstigen Hotels „Hirsch“ ist mit dem Neubau durch eine beeindruckende Glasarchitektur verbunden.
Räume: 5
Raumgrößen: 100 - 1300 qm
Kapazität: 1.300 Pers.
Catering: gebunden
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 50 Zimmer
5 km: 85 Zimmer
15 km: 340 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Meetings, Präsentationen, Bankette, Messen, Vorträge, Kulturelle Veranstaltungen, Großveranstaltungen
248 Seiten dieser Location wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zur Location

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Locations die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.