Abb.
Stadthalle Memmingen

Mitten in Memmingen

Memmingen hat seinen Wohlstand der geographischen Lage zu verdanken: Bereits im Mittelalter passierten Kaufleute auf dem Weg von und nach Italien den Ort. Das findet seinen Widerhall im Stadtbild – Gotik und Renaissance haben deutliche, sehenswerte Spuren hinterlassen, auch sind Teile der einstigen Stadtmauer und ihrer Anlagen sehr gut erhalten. So prunkt beispielsweise das Ulmer Tor wehrhaft und gleichermaßen stattlich im Norden der pittoresken Altstadt. Unmittelbar daneben präsentiert sich das Maximilian-Kolbe-Haus als eine interessante Veranstaltungsadresse: Neben zwei tagesbelichteten Tagungsräumen stehen ein mehr als 200 m² Aktionsfläche bietender Saal sowie ein vorgelagertes Foyer für Tagungsveranstaltungen und Bankette zur Verfügung. Mit weitaus größeren Kapazitäten wartet indes die nur wenige Schritte entfernt liegende Stadthalle auf: Hinter der sehenswerten Fassade, deren Architekten es gelungen ist, Ortstypisches mit modernen Strukturen zu verbinden und sogar die alte Stadtmauer in die Kubatur einzubeziehen, begeistern beachtliche Veranstaltungskapazitäten! Holzstrukturen, große Fenster, überlegt installierte Lichtquellen und geschickt platzierte moderne Kunst verdichten sich zu einer Atmosphäre mit einem besonders hohen Maß an Aufenthaltsqualität. Darüber hinaus wissen Veranstalter insbesondere die Qualität und Ausstattung der zur Verfügung stehenden Räume und Veranstaltungsflächen zu schätzen. Insbesondere das Herzstück der Stadthalle, der Große Saal mit seiner fest installierten Mittelbühne, bietet umfassenden Veranstaltungskomfort: Maximal 990 Tagende finden Raum und Platz für Konferenzen, bei Vorträgen sowie bei kulturellen Veranstaltungen. Die hohe Decke und die komfortable Lichtsituation tragen zum Veranstaltungserfolg bei, eine erfahrene Servicecrew unterstützt in vielen organisatorischen sowie in allen technischen Fragen. Das 430 m² bietende Foyer unmittelbar vor dem Großen Saal kann für Pausensituationen genutzt werden, alternativ steht die Fläche – ebenso wie das Eingangsfoyer – für Präsentationen zur Verfügung. Ein Kleiner Saal sowie weitere sechs Veranstaltungsräume komplettiert das Angebotsportfolio der mitten in der Altstadt gelegenen Memminger Stadthalle.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Die Memminger Stadthalle sowie das Maximilian-Kolbe-Haus bieten Veranstaltungskapazitäten in unterschiedlichen Größenordnungen – unmittelbar in der Altstadt und dem Stadtpark gelegen, sind beide Locations bestens erreichbar. Eine Tiefgarage steht in unmittelbarer Nachbarschaft zur Verfügung.

Die Stadthalle besticht in erster Linie durch ihre Architektur, die zum einen hervorragenden Bezug zu Traditionellem herstellt, zum anderen aber für ein besonders hohes Maß an Aufenthaltsqualität – und damit Veranstaltungskomfort – sorgt.

Stadthalle Memmingen
Platz der Deutschen Einheit 1
87700 Memmingen

phone +49 8331 850170
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline
Diese Location
... ist eine in den 80er Jahren errichtete Stadthalle, unmittelbar in der Memminger Altstadt sowie an den Stadtpark angrenzend gelegen. Die charakteristische Architektur der Stadthalle orientiert sich an Ortstypischem und fügt sich harmonisch in die Umgebung. Das in den 80er Jahren errichtete Maximilian-Kolbe-Haus kann mit seinen Kapazitäten ergänzend in Anspruch genommen werden – es befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Stadthalle und grenzt an den Stadtpark.
Räume: 6
Raumgrößen: 18 - 717 qm
Kapazität: 990 Pers.
Ausstellungsfläche:
1500 qm
Catering: gebunden
Hotelkapazität im Umkreis von:
1 km: 298 Zimmer
5 km: 432 Zimmer
Besonders geeignet für
Seminare, Konferenzen, Meetings, Präsentationen, Bankette, Messen, Vorträge, Kulturelle Veranstaltungen, Großveranstaltungen
135 Seiten dieser Location wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zur Location

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Locations die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.